Das Mädchen mit den goldenen Augen – Episode 8

    Rotes Brunnenwasser


    Die Spannung steigt, unsere Helden versuchen unbemerkt in das Haus einzudringen, zu dem Francesca sie geführt hat. Doch können sie wirklich allen Wachen aus dem Weg gehen? Und möchte Glen das überhaupt?

Nachdem die letzte Episode direkt mit einem unerwarteten Kampf begann, sollte der Fokus diesmal mehr auf Schleichen und unauffälligen Aktionen liegen. Meine einzige Sorge vor der Beginn der Runde war, dass ich die Spieler völlig falsch einschätzen würde und sie auf Heimlichkeit pfeifen, um direkt mit Pauken und Trompeten durch das Tor einzufallen. Dazu kam es glücklicherweise nicht.

Der Großteil des Spiels fand im Garten der Hasirs auf Jardinata und im Erdgeschoss des Anwesens statt:
Haus Hasir

Ich hatte mir für die Wachleute zuvor Routen und Handlungen überlegt, die sie vollführen würden wenn die Spieler unentdeckt blieben. Teilweise hat das ganz gut funktioniert, besonders hat es mir erleichtert zu wissen, wie viele Wachleute sie denn hören wenn sie sich lautstark unterhalten, teilweise kommt aber auch immer alles anders. Einige Wachleute mussten kurzerhand von der Karte verschwinden, dafür tauchten sie unvermittelt an anderer Stelle wieder auf. Im Groben bin ich aber zufrieden mit dem Ablauf, wenn immer alles nach Plan verlaufen würde, wäre es schließlich auch nicht halb so spannend.

Cover: Assassins Creed 2 Concept Art © by Ubisoft.
Soundtrack:

  • avatar Björn als Gamemaster
  • avatar Raik als Beata
  • avatar Mathias als Pedro Delazar
  • avatar Olli als Glenn Fiddich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.