DND Oneshot: Mahresfeld – Episode 2

    Die Mondrunenschädel


    Bereits vier Schädel haben unsere Helden gesammelt, die Hälfte ist geschafft. Doch nun müssen unsere Helden in den zweiten Stock des Hauses und als wäre das nicht genug, stolpert ihnen noch eine Elfe in die Arme. Müssen sie den Schatz nun durch fünf teilen?

Die erste der fast verlorenen Episoden! Glücklicherweise war die Datenrettung erfolgreich und damit ist es auch euch gegönnt unsere lieblichen Stimmen zu hören.

Ungewöhnlich für einen OneShot, dass wir zwei Episoden spielen, aber was solls. Wenn man sich vorstellt, dass wir das Ganze an einem Stück gespielt hätten, wäre es auch nur ein Nachmittag gewesen. Aus meiner Perspektive als Spielleiter gibt es diesmal nicht viel zu erzählen, deswegen erfreuen wir uns an den kleinen Erkenntnissen:

Nachdem die Runde beendet war, haben wir uns noch kurz über das System (DnD5E) unterhalten und sind zu dem Schluss gekommen, dass DSA mehr Tiefe bietet, DND aber besser für kurze Runden geeignet ist. Vor allem aber für Einsteiger in die Welt der Pen&Paper-Rollenspiele würden wir DND empfehlen, da die Regeln nicht sonderlich kompliziert sind und die Auswahl was Klassen und Rassen angeht im Einsteigerheft überschaubar ist. Ein gutes Beispiel war Philipp, der zwar vor einem halben Jahr schon einmal ein DSA-Abenteuer mit mir gespielt hatte, aber aus meiner Sicht sehr gut mit den Regeln klar kam. Immerhin gibt es nicht viel zu verstehen, du wirfst deinen Würfel, addierst die Boni und hoffst, dass es für-was-auch-immer reicht.

Ein weiterer kleiner Versuch, nachdem ich es beim letzten Mal ja schon angedeutet hatte – die Kämpfe sollen spannender werden. Das geht am besten, wenn mehr erzählt wird. Die Spieler aber mit “Ihr müsst mehr beschreiben” zu konfrontieren ist auch nicht ganz, was ich mir darunter vorstelle, denn sie sollen sich ja nicht gezwungen fühlen. Also habe ich mich dazu entschieden, sie ab und zu im Kampf einfach zu fragen, wie sie sich die Ausführung ihrer Aktion vorstellen – besonders bei den Killmoves fand ich das besonders passend. Und das Resultat hat mir gefallen, ich werde in den kommenden Abenteuern auf jeden Fall an dieser Idee festhalten.

Songliste:

Wenn ihr den Podcast lieber bei YouTube hört, findet ihr diese Episode hier.

  • avatar Björn als DungeonMaster
  • avatar Raik als Fynn
  • avatar Mathias als Osborn
  • avatar Olli als Doran
  • avatar Philipp als Lorelei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.