Die Hexe aus dem Süden – Episode 9

    Die Feuerblutinsel


    Nach ihrer abenteuerlichen Schiffsreise kommen die Helden auf einer mysteriösen Insel an. Gemeinsam mit einer Frau, die ohnmächtig am Strand gefunden wurde, machen sie sich ins Innere der Insel auf, um Esmeralda zu retten.

TowerRuin0

TowerRuin1

GuhnNar

Das Buch, welches die Helden im Turm gefunden haben, könnt ihr hier herunterladen: Galdurs Tagebuch

~ Achtung, der folgende Teil enthält Spoiler und sollte erst nach dem Hören der Episode gelesen werden ~

Aus meiner Sicht hat der Fahrplan dieser Episode diesmal gut gepasst. Ich hatte mir vorher getrennt voneinander verschiedene Ereignisse notiert, die auf dem Weg auftreten. Damit wollte ich verhindern, dass die Helden plötzlich einen Weg gehen, mit dem ich nicht gerechnet hatte, der aber logisch ist. Am Ende lagen sieben Karten auf meinem Tisch, sodass ich je nach Situation nur die passende Karte auswählen musste. Ich war mir ziemlich sicher, dass sie sich den Turm ansehen würden, aber man weiß ja nie – und Glenn hatte ja auch vorgeschlagen, einfach weiter zu marschieren.
Womit ich allerdings nicht gerechnet hatte war, dass das Kistenmonster so schnell enttarnt wird. Verdammt! Ich hätte in dieser Situation vermutlich nicht daran gedacht, aber so ist das Leben nunmal. Nachdem sie den Turm verlassen hatten, stand ich vor der Wahl, ob wir die Episode beenden oder noch weiter spielen. Das Problem war die begrenzte Restzeit, einer der Spieler hatte schon vorher gesagt, dass er zu Zeitpunkt X leider gehen muss. Es wäre also nicht passend gewesen, noch ein großes Ereignis anzufangen. Hier kamen mir meine Karten zur Hilfe, denn ich hatte auch mehrere Begegnungen gebaut, die (in der Theorie) nicht allzu lang dauern sollten. Die Wahl fiel auf die beiden Waldläufer. Und der Blutdurst der Spieler erstaunt mich von Zeit zu Zeit doch wieder, ich hätte den armen Kerl vermutlich nicht umgebracht. Dafür ergab sich die witzge Szene mit Pedros Fesselkünsten. Es hat erstaunlich gut funktioniert, dass alle dachten, Pedro hätte den Elf erfolgreich gefesselt und so kam in den letzten Minuten noch einmal ein Hauch Action auf.

Mein Tipp als Spielleiter, den ich aus dieser Episode mitnehme: schreibt euch vorher eine Reihe NPCs auf, mit Name, Aussehen und einem Satz zur Beschreibung (beispielsweise dauerbetrunkener Faulenzer). Es spart nicht nur Zeit, in kritischen Momenten auf diese Liste zuzugreifen, sondern manchmal ergeben sich schon aus diesen kurzen Beschreibungen spannende Begegnungen, die nicht von jetzt auf gleich ausgedacht werden können (ich kann das zumindest nicht).Recht angenehm war auch, dass die Zeit zwischen den einzelnen Ereignissen übersprungen (also nicht ausgespielt) wurde und ich die Helden nur einbezogen habe, wenn ihre Entscheidungen nötig waren. Es gab aus meiner Sicht keine Grund den Weg vom Strand zum Turm unnötig in die Länge zu ziehen, da hier eigentlich nichts spannendes passiert.

  • avatar Björn als Gamemaster
  • avatar Raik als Beata
  • avatar Olli als Glenn Fiddich
  • avatar Mathias als Pedro Delazar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.