Die Boten des Zorns – Episode 02

    Spurensuche


    Gerade als haben unsere Helden den Angriff der Orks überstanden, huscht eine dunkle Gestalt aus dem Tempel des Firun. Doch wer ist diese mysteriöse Person und was für ein Ziel verfolgt sie?

Ich wollte schon immer mal eine Detektivgeschichte in DSA haben und darum habe ich in dieser Episode mal einen Versuch in die Richtung unternommen. Es ist schon witzig wie unterschiedlich Spielleiter und Spieler über die Geschichte denken. Mein Script für die Folge war ungefähr eine halbe Seite lang und ich dachte mir “Oh man, die sind hier bestimmt in 10 Minuten durch.” Dem war zum Glück nicht so und ich hatte schon das Gefühl, dass mit ein bisschen knobeln, nachdenken und göttlicher Hilfe sie den Mord, das Motiv und den Verbleib des Mörders ganz gut herausgearbeitet haben.

Im Nachgespräch stellte sich heraus, dass es trotzdem schwierig ist die Geschichte so voranzutreiben, dass die Spieler auch mit ihrer eigenen Leistung zufrieden sein können. Denn so eine Schnitzeljagd verlangt oft eigene Ideen und wenn die nicht kommen, frustriert das die Spieler und Hilfe vom Spielleiter ist manchmal dann auch nicht mehr förderlich für die Stimmung. Weiterhin ist das Problem, dass bei vielen Spielern es nicht genug Raum für alle gibt sich einzubringen, da die Spurenfindung im Prinzip recht linear ist. Da könnte man höchstens gegenarbeiten, wenn die Charaktere an verschiedenen Orten gleichzeitig suchen. Dann leistet jeder einen Beitrag.

Ein weiteres Problem, das ich nicht bedacht hatte, war das Casper als Borongeweihter seines Glaubens wegen gezwungen ist, sich um die Toten zu kümmern, die in einer von der Schlacht gezeichneten Stadt natürlich zahlreich sind. Aber ich denke wir konnten es noch halbwegs glaubhaft verfolgen.

Trotz der Kritik, waren wir dennoch sehr zufrieden mit der Folge und freuen uns schon auf die Nächste.

  • avatar Raik als Gamemaster
  • avatar Björn als Casper
  • avatar Mathias als Markus
  • avatar Erik als Einaug
  • avatar Olli als Mücke

One comment on “Die Boten des Zorns – Episode 02

  1. Björn
    Björn

    “dass mit ein bisschen knobeln, nachdenken und göttlicher Hilfe sie den Mord, das Motiv und den Verbleib des Mörders ganz gut herausgearbeitet haben”
    Das habe ich wohl verpasst, so richtig begriffen habe ich das Motiv noch nicht, aber ich bin positiv gestimmt, dass wir das in den nächsten Sitzungen schaffen ;D

    Was die Idee angeht, die Schnitzeljagd aufzuteilen… Hmnm. Schwierig, ich mag es generell nicht, wenn sich die Gruppe teilt, weil es dann anstrengender ist, allen die Möglichkeit zu geben zu agieren. Vielleicht muss das Detektiv-Spiel einfach noch von anderen Elementen unterbrochen werden, beispielsweiser einer kurzen Verfolgungsjagd? Das ist aber nur eine spontane Idee und soll nicht falsch verstanden werden – die Episode hat mir trotz allem viel Spaß gemacht und ich bin gespannt, wie es mit uns weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.