Adventure Corp – Episode 4

    Ein Dorn im Auge


    Das Grab eines alten Zwergenhelden soll das heimliche Versteck eines mächtigen Artefakts sein? Wohl kaum. Obwohl, dieser geheime Gang hier wirkt sehr geheim...

Wichtiger Spoilerhinweis: Liebe Krassbarttruppe, bitte lasst die Finger von dieser Episode und diesem Beitrag. Das könnt ihr euch dann später zu Gemüte führen.

Eigentlich war der Inhalt der vierten Folge ja bereits für die letzte Episode angedacht – kann ja keiner ahnen, dass die Spieler so viel Interesse daran haben einen Mord aufzuklären.

Hätte ich es ahnen können? Ja, eigentlich schon. War ich trotzdem überrascht? Auf jeden Fall.

spoilerwarning

Diesmal ging es tief in das alte Zwergengrab. Die Karte dazu ist in mehreren Etappen entstanden – zuerst die Skizze, dann eine Schwarzweiß-Version, dann mit verschiedenen Farben und zu guter Letzt mit realistischen Texturen und Dungeon Tiles. Diese finale Version gefiel mir am besten. Logischerweise, sonst wäre es vermutlich nicht die finale Version geworden.

dwarfenGrave_adcorp

Kommen wir zum Eingemachten, meiner kleinen Überraschung: Dorn, der alte Fiesling.
Es hat Spaß gemacht, einen Spieler als Bösewicht zu inszienieren, besonders, wenn das erstmal nicht auffallen soll. Da war es ja schon fast unangenehm, dass die anderen Spieler bereits in der letzten Episode ihre Vermutungen hatten. Zum Glück ging trotzdem alles mehr oder weniger glatt über die Bühne und ich hoffe alle hatten Spaß. Wichtig war hier auch, dass ich Mathias nur gesagt hatte, dass er ein Artefakt sucht. Er hatte ebenso wie die anderen Spieler keine Ahnung von den Fallen und Hindernissen, noch wonach genau er eigentlich suchen muss. Also, Hand aufs Herz, wer hat mit dieser Wendung gerechnet?

Und für alle, denen noch nicht alle Fragen beantwortet wurden: ja, natürlich war Dorn der Mörder ;)

Soundtrack:

  • avatar Björn als Spielleiter
  • avatar Mathias als Detective Dorn
  • avatar Leon als Birion
  • avatar Tobias als Jory
  • avatar Amanojáku als Wilkas
  • avatar Prudii als Fendral

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.