Adventure Corp – Episode 5

    Dorns Antlitz


    Den Einsturz überlebt, einen neuen Kameraden gewonnen und trotzdem nicht so recht auf dem Pfad des Erfolgs... Ganz Recht, die Adventure Corp rollt durch die Ländereien.

Manche Sitzungen starten direkt mit etwas mehr Zeitdruck im Nacken als andere. Diesmal war dieser Zeitdruck an eine sehr vage Aussage geknüpft: “Ich muss morgen früh aufstehen und kann deswegen heute nicht so lang.”

spoilerwarning
Ich habe versucht mich daran zu halten, nachdem die Helden durch das Dorf marschiert sind war noch etwas Zeit für meine selbstgesetzte Grenze und so gab ich der Gruppe die Chance sich mit einem Troll anzulegen. Aber fangen wir, wo wir schon bei Spoilern sind, etwas früher an.

Philipp stieg in dieser Folge als neues Mitglied ein, Rosthar der Hexenmeister. Auch wenn ich es immer versuche, so lassen sich soziale Kontakte manchmal eben doch nicht vermeiden und so spielte Philipp diesmal im Nachbarzimmer (immerhin konnte ich eine Wand zwischen uns bringen). Daraus ergaben sich zu Beginn kleinere Startschwierigkeiten und eine Mikrofonqualität… ach nein, ich fange am besten nicht schon wieder mit diesem Thema an. Der Einstieg war vielleicht nicht sonderlich galant, aber dafür einfach: Rosthar ist der Zwerg, dem die Betreung des Grabmals übertragen worden war. Dadurch, dass wir in einer eher lockeren Gruppenzusammensetzungen spielen, also öfters Spieler dabei sind, oder fehlen, oder auch neu einsteigen, lohnt es sich nicht wirklich immer eine ausgefeilte Geschichte für fehlende oder neue Spieler zu finden.

Ich habe zwar schon eine Spoilerwarnung ausgesprochen, dies bezog sich aber auf den Inhalt der Episode. Was nun folgt, sind die Geschichten, die am Rand passiert sind und vielleicht niemals aufgegriffen werden. Wer also das Risiko eingehen will, kann weiterlesen, den Spielern rate ich aber, hier erst am Ende der Dorn-Saga zu lesen.

Das nahe liegende Dorf zu Beginn des Abenteuers hatte vor dem Besuch der Truppe das zweifelhafte Vergnügen Dorn kennen zu lernen. Er war zwar nur auf der Durchreise, hat sich aber auf dem Dorfplatz bei der freundlichen Bäuerin Hanna einen Apfel gekauft und ihn mit weit mehr bezahlt, als nötig gewesen wäre: einer Goldmünze. Dies blieb natürlich nicht unbemerkt und noch während Dorn das erste mal in den Apfel biss und davon schlenderte, begann ein Streit zwischen Hanna und den umstehenden Dorfbewohnern. Bis zum Eintreffen der Helden verging weniger Zeit als man denken könnte, doch das Dorf hatte sich bereits Zwist um die Münze bereits selbst ausgeschaltet. Die letzten beiden Dorfbewohner, Adrian und Walantar, stritten sich ebenfalls bis aufs Blut und stachen sich zeitgleich die Dolchklingen in den Bauch. Doch wie langweilig wäre es, wenn der Reiz der Münze nur im Leben wirken würde… aber den Rest kennt ihr ja, wenn ihr die Folge gehört habt.

Soundtrack:

  • avatar Björn als DM
  • avatar Philipp als Rosthar
  • avatar Leon als Birion
  • avatar Amanojáku als Wilkas
  • avatar Tobias als Jory

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.