Die Krassbärte – Episode 4

    Der zerbrochene Schlüssel


    Kann es schlimmer kommen? Vielleicht. Kann es krasser kommen? ES MUSS! Todesmutig geht Manfred einen Pakt ein, der (fast) allen das Leben retten soll. Zumindest für 5 Minuten, denn das Pech klebt unserer Gruppe an den Fersen wie das Curry an der Wurst!

Wir von TripleTwenty haben uns zum Ziel gesetzt uns nicht vor der Zukunft zu verstecken!
Mit erhobenem Haupt stehen wir im Wind und widersetzen uns allen Schwierigkeiten, nur um euch eines zu bieten: neue Abenteuer!

Worauf ich anspiele? Auf unseren unfassbaren Erfolg, eine wahre Größe aus der realen Welt exklusiv für uns als DungeonMaster gewinnen zu können! Ihr kennt Heidi Klum? Super, denn unser neuer DungeonMaster kennt sie auch.
Wir präsentieren voller Stolz: Mathias Debütfolge!

Genug der überschwenglichen Freude, machen wir uns ans Eingemachte:

spoilerwarning

Ich hatte vor einiger Zeit, um genau zu sein nach der letzten Adventure Corp-Folge mit ihm als Dorn, mit Mathias überlegt, ob es nicht witzig wäre fast den gleichen Dungeon mit den Krassbärten zu spielen. Nach einem kurzen Wortwechsel stand die Idee fest: es wird der gleiche Dungeon, allerdings in umgekehrter Reihenfolge und als Schmankerl würde nicht ich die Runde leiten, sondern Mathias.

dwarfenGrave_adcorp

Da ich also nur die ersten 10 Minuten aktiv mitgemischt habe, kann ich diesmal keine großartigen Hintergrundgedanken äußern. Aber ich kann sagen, dass ich unfassbar viel Spaß dabei hatte den Jungs zuzuhören. Nebenbei hatten Mathias und ich ein eigenes Chatfenster geöffnet, in dem wir uns oft kurze Wortfetzen hin- und hergeschoben haben. Meistens ging es dabei um kleine Regelfragen, da ich als “Zuhörer” wesentlich mehr Zeit und Konzentration hatte die entsprechenden Absätze aus dem Regelwerk zu suchen.

chat_krass4

Ich finde auch interessant, wie unterschiedlich die Lösungsansätze und vor allem Handlungen der Gruppe im Vergleich zur Adventure Corp waren. Natürlich war auch der Dungeon etwas anders, leichte Anpassungen hier und da waren nötig um die Rätsel nicht dadurch kaputt zu machen, dass die Richtung gewechselt wurde. Positiv war auch, dass Mathias viele Sachen sehr spontan gelöst hat, was einen frischen Schwung in die Sache gebracht hat. Generell hat mir seine Erzählart gefallen, ich kann mir vorstellen, dass er mit 1-2 Runden mehr Übung richtig starke Abenteuer leiten kann. Aber vorerst hat er sich eine kleine Pause verdient ;)

Soundtrack:

  • avatar Björn als DM
  • avatar Mathias als DM
  • avatar Olli als Broth
  • avatar Max als Manfred
  • avatar Erik als Immeral
  • avatar Steffen als Bolle/Horc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.