Adventure Corp #14

    Jeder gegen Jeden


    Der Drache vetrieben, die Gruppenmitglieder wiederbelebt, ab in die Stadt. Was so einfach klingt hat aber einen gewaltigen Haken - die Reisegesellschaft ist sich vor allem selbst im Weg. Ob sie die sichere Zuflucht überhaupt erreichen werden?

Das wars dann wohl mit 2016. Und eigentlich wäre die nächste Episode erst 2017 fällig, aber hey – man lebt nur einmal! Im Falle von Jory und Shifu stimmt das natürlich auch nicht so ganz, denn die beiden haben ja in der letzten Folge eine zweite Chance erhalten.

In letzter Zeit hatten wir ja sehr viel Action – Kämpfe mit Goblins, Drachen und nie wirklich Zeit um mal in aller Ruhe alle Glieder zu entspannen. Und ich hatte das Gefühl, dass die Gruppe das mal wieder nötig hat. Außerdem haben sie frische Ausrüstung nötig, denn Jory und Farthendel laufen eigentlich nur noch mit Fetzen am Leibe herum. Das darf so nicht weitergehen!
Der Plan ist also eine entspannte Folge in der Stadt, um die Spieler auch mal wieder runterkommen lassen und etwas Druck nehmen. Ich kann sie ja nicht immer von einer Katastrophe in die nächste schmeißen… oder doch? Außerdem müsen sie ja eh das Drachengold loswerden. Und als die Session dann die ersten Minuten durch war, wurde mir klar – ich brauche ihnen gar keine Gegner geben, sie bekriegen sich ja wunderbar untereinander! Da haben wir alles, was sich eine gute Soap wünscht: Streitigkeiten, interne Rivalitäten, anzügliche Witze, Beleidigungen, Gewaltanwendung… ich glaube wir benennen das ganze um. Irgendwas mit “…Tag & Nacht” klingt vernünftig. Aber dann müsste ich der Welt ja auch einen Namen geben und das lasse ich lieber noch.
Endlich in der Stadt angekommen ging der Spaß weiter, ich hatte ehrlich gesagt nicht vor, ihnen das Gold nicht abzunehmen – aber der eine NPC den sie gefunden haben war nunmal etwas besorgt. So viele Möglichkeiten, wie sie es ihm hätten andrehen können. Doch scheinbar sind die Social Encounter die viel größere Prüfung für die Gruppe. Alles in allem fehlte ja nur noch eins: Dorn, der mal vorbei sieht, wie die Lage ist.

Moment, diesmal gar kein Auszug aus der Geschichte dieser Welt? Ja, richtig, darauf verzichte ich für diese Episode aus zwei Gründen: Zum einen würde es schon Dinge verraten, die ich noch für mich behalten will (oder es hätte gar nichts mit unserer Geschichte zu tun, ebenfalls doof). Zum anderen ist heute Silvester und ich gönne mir nun noch eine kurze Rast, um meine Lebenspunkte wieder zu füllen. Und ich wünsche jedem von euch, dass ihr einen geilen Abend und einen wunderbaren Start in das neue Jahr habt!



Na gut, aber nur eine kleine Geschichte!
Widmen wir uns Ludrod, dem Zwerg. Ludrod ist der Besitzer des Lederwarenfachhandels in Bendrin. Der Laden wird von seiner Familie bereits in dritter Generation betrieben und läuft, wenn man das Design bedenkt, erstaunlich gut. Denn die Lederrüstungen halten warm und bieten guten Schutz. Was sonderbar ist, wenn man daran denkt, dass viele Stücke es scheinbar nur darauf anlegen besonders viel Haut zu zeigen. Berüchtigt ist die Rüstung, die Ludrods Großvater Heldrod einst einer stolzen Kriegerin anfertigte. Obwohl mancher es als obszön bezeichnen würde, denn für die gesamte Rüstung wurde lediglich das Leder eines einzigen Fuchses verwendet. Ganz recht, das ist nicht sonderlich viel. Die wichtigsten Stellen wurde gerade ausreichend vom rötlichen Leder bedeckt. Und doch ging die Kriegerin aus einer Schlacht als einzige beinahe unverletzt hervor, was ihren Worten nach an ein Wunder grenzt. Weder Ludrod noch seine Vorväter sagen etwas dazu, denn der Zufall will es wohl so, dass ihre Rüstungen die Träger vor Treffern verschonen. Doch niemand weiß, dass mehr dahinter steckt. Für die Fertigung ihrer Bekleidung verwendet die Familie seit jeher ein magisches Garn, welches dem Träger eine unnatürliche Widerstandsfähigkeit gibt. Und so schützt die spärliche Rüstung vor Treffern als sei der Träger am ganzen Körper in besonders dickes Leder gepackt.
Warum dann nicht eine dicke Rüstung mit dem magischen Garn fertigen, um die Schutzfähigkeit noch weiter zu erhöhen? Nun, weil jeder in Ludrods Familie mächtig einen an der Klatsche hat. Und so bleibt das Geheimnis des Garn behütet und die Rüstungen eine Absurdität, die es nicht geben sollte.

Soundtrack:

  • avatar Björn als DM
  • avatar Steffen als Shifu
  • avatar Leon als Birion
  • avatar Tobias als Jory
  • avatar Amanojáku als Wilkas
  • avatar Tim als Farthendel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.