Adventure Corp #18

    Nächtliches Treiben


    Der Westwall rückt näher, doch unterwegs warten noch einige unerwartete Begegnungen auf die Heldengruppe. Und für Farthendel klopft das Schicksal an die Tür...

Unsere kleine Abenteuerreihe erreicht die Volljährigkeit!

Manchmal wünsche ich mir, dass meine Stimme wandelbarer ist. Dabei will ich gar nicht sagen, dass ich mit meiner Stimme unzufrieden bin, auch wenn es beim Schneiden der Aufnahmen natürlich immer awkward ist, wenn ich mich selbst höre und wie ich Sachen ausspreche. Aber das habe ich inzwischen akzeptiert. Nein, ich bin unzufrieden damit, wie monoton ich mich oft anhöre, obwohl ich mir doch immer wieder vornehme mehr Schwung in die Sache zu bringen. Nun, für diese Folge ist es nicht zu ändern, aber ich bin an der Sache dran und übe. Sehr zum Leidwesen meiner Mitbewohnerin, da dürfte ich ruhig öfters die Klappe halten. Aber das ist ja hier kein Wunschkonzert.

Kommen wir zu etwas Hintergrundinformationen, angefangen mit der Wahrsagerin. Es war natürlich nicht geplant, dass sich zwischen ihr und Farthendel ein kleines Techtelmechtel ergibt. Das ist übrigens ein ganz furchtbares Wort. Ich hatte als Vorbereitung 20 verschiedene Karten zusammengetragen:

  1. Der Narr – Die unerwartete Wendung
  2. Der Magier – Große Macht
  3. Die Priesterin – Götter und Glaube
  4. Die Herrscherin – Kontrolle
  5. Der Eroberer – Krieg
  6. Die Liebenden – Abhängigkeit
  7. Der Ungläubige – Ignoranz
  8. Der Ketzer – Ungnade der Götter
  9. Der Einsiedler – Vor der Welt verborgen
  10. Der Soldat – Mut und Gehorsam
  11. Der Henker – Entscheidung
  12. Der Gehängte – Gerechtigkeit
  13. Der Händler – Gier
  14. Der Tod – Ende oder Erlösung
  15. Der Dämon – Versuchung
  16. Der Stern – Wegweiser
  17. Der Mond – Hoffnung
  18. Der Turm – Schutz
  19. Die Sonne – Neubeginn
  20. Der Dolch – Verrat

Ich habe ewig für diese Liste gebraucht, viel länger als nötig. Aber so ist es oft, man sucht und sucht, liest hier und da und wenn man am Ende auf das Ergebnis sieht, war es eigentlich nur eine Arbeit von 5 Minuten. Nunja. Da ich natürlich gar keine Ahnung von Tarot-Karten habe, habe ich einfach gehofft, dass es bei den Spielern ebenso ist. Um die Sache etwas spannender zu machen, wurde jeder Karte ein vaager Begriff zugeordnet, der aber nicht als erstes offensichtlich ist, wenn man an die Karte denkt. Mein liebstes Beispiel ist die Todes-Karte, die so positiv wie negativ interpretiert werden kann. Der Tod steht für das Ende. Das ist völlig wertfrei. An dieser Idee habe ich mich auch bei den anderen Karten orientiert, was mal mehr, mal weniger gut funktioniert hat.

Für den Moment war relativ egal, welche Karten gezogen werden, das hat aktuell keinen direkten Einfluss. Ich habe mir aber vorgenommen, dieses Ereignis zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzugreifen, das bietet sich einfach an und macht ja auch Sinn, wenn wir schon “in die Zukunft sehen”. Es wird also eine spaßige Sache, zu erfahren, wie sich der Gehängte und der Tod auf die Geschichte von Farthendel auswirken.

Die andere Reisegruppe, die sie unterwegs treffen, hatte ich ebenfalls vorbereitet. Die Vorbereitung war ganz interessant, weil ich unbewusst eine reine Männertruppe erstellt hatte. Irgendwann fiel mir das aber auf und da mir kein Grund einfiel, warum nicht auf Frauen als Soldaten in den Krieg ziehen sollten, habe ich angefangen, die Geschlechter auszuwürfeln. Das werde ich in Zukunft, zumindest für Nebencharaktere, auch so beibehalten, immerhin hätten wir sonst nicht Jorys charmante und liebevolle Seite kennen gelernt.

Die Quintessenz dieser Folge also: keine Zeit für Tarot verschwenden, Geschlechter zufällig bestimmen.

Soundtrack:

  • avatar Björn als DM
  • avatar Leon als Birion
  • avatar Tobias als Jory
  • avatar Amanojáku als Wilkas
  • avatar Tim als Farthendel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.