Adventure Corp #20

    Krieg der Rosen


    Im Kriegslager von Eisland angekommen, müssen sich die Helden der traurigen Wahrheit stellen, dass sie scheinbar nur Spielball in einem viel größeren Konflikt sind. Aber wer sagt, dass sie deswegen nicht nach ihren Regeln spielen können?

Pfuh, damit haben wir es wohl offiziell geschafft – wir sind aktuell.
Bisher gab es immer ein bis zwei Folgen Abstand zwischen der neusten Podcastfolge und dem was wir spielen, aber nun ist der ganze Puffer aufgeraucht. Das kann ja nur eins bedeuten, offensichtlich haben wir schon etwas länger nicht mehr gespielt.

Die Wahrheit schmerzt mich, aber es ändert doch nichts, denn es stimmt. Aus privaten Gründen war ich in letzter Zeit stark eingeschränkt was meine Freizeit anging, weswegen es für diese Episode auch keine großen Hintergedanken gibt, die ich erklären werde, weil mir die Zeit fehlt.

Nur so viel, weil es eben doch nicht ganz ohne geht:

  • Ich bin super glücklich damit, dass Mathias Dorn spricht, ich liebe es seine Aufnahmen abzuspielen
  • Der Hintergedanke dieser Folge war, dass die Grenzen zwischen Schwarz und Weiß verschwimmen, denn im Prinzip hat Dorn den Helden einen Auftrag erteilt, obwohl er eigentlich die Rolle des Nemesis übernimmt
  • Der Angriff sollte zwangsläufig kommen, um etwas mehr Not in die Geschichte zu bringen und Zeitdruck auszuüben
  • Manchmal machen die Spieler Vorschläge was passieren könnte, die zu gut sind, um sie liegen zu lassen. So zum Beispiel die Frech geklaute Szene aus “Die zwei Türme” mit den Bomben vor Helms Klamm. Aber die Helden haben ja gezeigt, dass sie in der Lage waren, die Katastrophe abzuwenden.

Drei Kreuze, dass ich schnell wieder mehr Zeit habe und es weitergehen kann.

Soundtrack:

  • avatar Björn als DM
  • avatar Mathias als Dorn
  • avatar Leon als Birion
  • avatar Tobias als Jory
  • avatar Amanojáku als Wilkas
  • avatar Tim als Farthendel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.