DSA5 Charakterblatt

Anmerkung: Inzwischen gibt es eine neue Version des Charakterbogens, die ihr hier findet.

Da unsere Gruppe hin und wieder dazu kommt DSA zu spielen, darf ich auch des Öfteren auf mein Charakterblatt sehen. Ich gehöre zu den Menschen, die ihr Blatt lieber in der Hand halten und mit Bleistift darauf herumkrikeln, als nur am PC eine PDF zu bearbeiten (oder schlimmer – eine Tabelle!). Für die aktuelle Version von DSA gibt es zwar den offiziellen Charakterbogen, der auch selbstrechnend ist. Das klappt auch gut. Aber wenn ich ihn ausdrucke und Sachen wie Attribute ändern muss, wird es hässlich, die Druckertinte wegradieren hat sich als ungünstig erwiesen. Und da ich auch nach längerem Suchen kein leeres Charactersheet für DSA5 gefunden habe, habe ich mir einfach selbst eins gemacht, das ihr hier herunterladen könnt:

DSA5 Charakterbogen (PDF, 6,9MB)

char_previw

Moment, da fehlt ja die Hälfte!
Ja, ganz recht, ich habe viele Sachen wie Steigerungsfaktoren etc weggelassen. Ich benutze den Bogen selbst so, dass ich die erwähnten selbstberechnende PDF benutze und die Änderungen dann auf mein Blatt übertrage. Mir ging es vor allem darum, dass ich im Kampf oder wenn eine Probe ansteht schnell die Werte finde, die ich suche. Aus meiner eigenen Sicht ist mir das gelungen, aber urteilt bitte selbst. Auffällig ist dies vor allem bei den Wissenstalenten. Wissenstalente haben laut Angabe die Probe (KL/KL/IN), erstaunlicherweise (für mich) trifft das auf fast alle Talente dieser Gruppe zu. Aus diesem Grund habe ich die benötigten Eigenschaften hier nicht noch einmal extra aufgelistet.
Edit: SgtBouncher hat mich darauf hingewiesen, dass das nicht wirklich intuitiv ist. Ich habe das Charakterblatt entsprechend geändert, die Werte tauchen nun wieder überall auf.

Wenn ihr Vorschläge für Änderungen habt, oder eine persönliche Version mit einem Kussmund von mir haben wollt, sagt mir in den Kommentaren Bescheid, das lässt sich sicher alles regeln.

Die Boten des Zorns – Episode 04

    Der nächste Schritt


    Nach den Geschehnissen in der Ärögrotte grübeln unsere Helden, was es als nächstes zu tun gilt. Ihr Weg führt sie zunächst zurück nach Baliho, wo sie auf der Suche nach Hinweisen sind...

Die Session viel etwas kürzer aus, da ich nach dem schönen Cliffhanger aus Episode 3 (war doch schön oder? ;) ) ehrlich gesagt ein bisschen ratlos war wie ich diese Folge plane, ich wusste nicht, was die Gruppe jetzt als nächstes versucht und wie ihre Pläne dafür aussehen. Darum bin ich dieses mal (fast) komplett unvorbereitet in die Sitzung gegangen und musste gucken, wie sich das so entfaltet. Aber da unsere besonnenen Spieler ungefähr das gemacht haben, was ich auch gemacht hätte, konnte ich ihnen noch ein paar Hinweise stecken, die sie jetzt und später gebrauchen können.

So weiß ich nun am Ende was sie vorhaben und kann mich wieder an die Planung der nächste(n) Folge(n) machen.

  • avatar Raik als Gamemaster
  • avatar Björn als Casper
  • avatar Mathias als Markus
  • avatar Erik als Einaug
  • avatar Olli als Mücke

Die Boten des Zorns – Episode 03

    Die Suche nach der Ärögrotte


    Auf Verfolgungsjagd nach dem Mörder von Menzheim besuchen unsere Helden die Moore um Moosgrund. Anduin hatte sie zu einer Goblinschamanin geschickt, die im Sumpf lebt und ihnen bei der Suche nach der Ärögrotte helfen können sollte. Werden sie sie finden und kann sie ihnen am Ende wirklich hilfreich sein?

Mysterien in einem Pen&Paper-Rollenspiel einzubauen ist im Prinzip eine lustige Aufgabe für den Meister, denn meist überlegt man sich ungefähr, was man so an mysteriösen Hinweisen streut. Die Spieler sind jedoch oftmals sehr viel kreativer darin Mysterien und Geheimnisse zu vermuten und in Dingen zu sehen, die eigentlich viel einfacher gedacht waren und so ergeben sich teils völlig andere Situationen. Das macht aber natürlich auch den Reiz am Spiel aus.
Read More “Die Boten des Zorns – Episode 03”

  • avatar Raik als Gamemaster
  • avatar Björn als Casper
  • avatar Mathias als Markus
  • avatar Erik als Einaug
  • avatar Olli als Mücke

Die Boten des Zorns – Episode 02

    Spurensuche


    Gerade als haben unsere Helden den Angriff der Orks überstanden, huscht eine dunkle Gestalt aus dem Tempel des Firun. Doch wer ist diese mysteriöse Person und was für ein Ziel verfolgt sie?

Ich wollte schon immer mal eine Detektivgeschichte in DSA haben und darum habe ich in dieser Episode mal einen Versuch in die Richtung unternommen. Es ist schon witzig wie unterschiedlich Spielleiter und Spieler über die Geschichte denken. Mein Script für die Folge war ungefähr eine halbe Seite lang und ich dachte mir “Oh man, die sind hier bestimmt in 10 Minuten durch.” Dem war zum Glück nicht so und ich hatte schon das Gefühl, dass mit ein bisschen knobeln, nachdenken und göttlicher Hilfe sie den Mord, das Motiv und den Verbleib des Mörders ganz gut herausgearbeitet haben.

Im Nachgespräch stellte sich heraus, dass es trotzdem schwierig ist die Geschichte so voranzutreiben, dass die Spieler auch mit ihrer eigenen Leistung zufrieden sein können. Denn so eine Schnitzeljagd verlangt oft eigene Ideen und wenn die nicht kommen, frustriert das die Spieler und Hilfe vom Spielleiter ist manchmal dann auch nicht mehr förderlich für die Stimmung. Weiterhin ist das Problem, dass bei vielen Spielern es nicht genug Raum für alle gibt sich einzubringen, da die Spurenfindung im Prinzip recht linear ist. Da könnte man höchstens gegenarbeiten, wenn die Charaktere an verschiedenen Orten gleichzeitig suchen. Dann leistet jeder einen Beitrag.

Ein weiteres Problem, das ich nicht bedacht hatte, war das Casper als Borongeweihter seines Glaubens wegen gezwungen ist, sich um die Toten zu kümmern, die in einer von der Schlacht gezeichneten Stadt natürlich zahlreich sind. Aber ich denke wir konnten es noch halbwegs glaubhaft verfolgen.

Trotz der Kritik, waren wir dennoch sehr zufrieden mit der Folge und freuen uns schon auf die Nächste.

  • avatar Raik als Gamemaster
  • avatar Björn als Casper
  • avatar Mathias als Markus
  • avatar Erik als Einaug
  • avatar Olli als Mücke