Herzlich willkommen auf dem Blog von TripleTwenty, unserer kleinen Gruppe von Rollenspielern. Ende 2014 haben wir, mehr aus einer Laune als aus fester Entschlossenheit, beschlossen, dass es nach all den Jahren der Rollenspiele in Videospielen und zaghaften Berührungen mit dem Warhammer-Universum endlich an der Zeit ist, ein Pen&Paper zu spielen.

Die Frage, welches System wir für den Start wählen sollten, war ebenfalls schnell entschieden, denn ungefähr zur selben Zeit wurde die Betaphase der fünften Version des deutschsprachigen Pen&Papers Das Schwarze Auge (kurz DSA5) gestartet, sodass das Beta-Regelwerk frei verfügbar war. Wie passend.

Unsere Gruppe bestand im Kern lange aus den Spielern Björn, Erik, Mathias, Olli und Raik. Unser erstes Abenteuer “Das Mädchen mit den goldenen Augen” konnte trotz vieler kleiner Probleme (wichtige Termine, lange Arbeitszeiten, Prüfungen…) Stück für Stück weitergeführt werden. Inzwischen haben wir, mit Unterstützung der PenAndPaper-Taverne, bereits weitere Abenteuer mit neuen Spielern bestritten und nehmen uns immer wieder die Zeit, spontane Runden zu spielen. Eine Übersicht aller Folgen, die bisher erschienen sind, findet ihr auf unserer Episodenübersicht. Falls ihr gar nicht wisst, wo ihr anfangen sollt, kann euch vielleicht unsere kleiner Leitfaden weiterhelfen.

Neben den Podcasts werden immer wieder kleinere Beiträge veröffentlich, in denen wir über Dinge schreiben, die wir im Laufe der Zeit gelernt haben – sowohl aus Sicht der Spielleiter, als auch als Spieler. Bevor ich mich nun zu weiteren Versprechungen hinreißen lasse – viel Spaß und teilt uns eure Kritik, Anregungen und Kommentare gerne mit. Wir freuen uns über jeden Kontakt.



Wenn ihr das Bedürfnis habt uns zu unterstützen, macht ihr uns damit eine riesige Freude! Erzählt euren Freunden von unserem Podcast, teilt unsere Episoden und lästert mit anderen darüber, warum Casper kein guter Geweihter Borons ist oder was für ein geiler Typ Dorn ist. Und wenn euch das alles nicht zusagt und ihr lieber dafür sorgen wollt, dass wir Geld haben um den Blog weiter zu betreiben und Mathias endlich ein neues Mikrofon zu besorgen, dann könnt ihr unseren Affiliate Link von Amazon Deutschland verwenden. Wir kriegen ein paar Cents, ihr bezahlt nichts dafür und unsere Dankbarkeit ist euch gewiss. Guter Deal.