Review: Good Times Island (1)

GTI ist nur einmal im Jahr! Im aktuellen Kurzabenteuer stürzen sich Simon und Etienne in Haukes idyllisches Ferienparadies, um dem Stress des Alltags zu entfliehen. Das dabei nicht alles nach Plan läuft, ist natürlich allen klar.
Bevor es in ein paar Tagen mit dem zweiten Teil weitergeht, habe ich endlich die Zeit gefunden den ersten Teil anzusehen. Im Nachhinein gab es ja einige Diskussionen,die ich bereits in einem der letzten Beiträge angeschnitten hatte. Der Beitrag entstand allerdings losgelöst von dem, was eigentlich passiert war, ich hatte GTI zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gesehen. Also, sehen wir uns mal an, inwiefern dieses Abenteuer gerechtfertigt kritisiert wurde, bevor es am 24.11. endlich weitergeht.
Read More “Review: Good Times Island (1)”

Erwartungsdruck beim Pen&Paper

Pen&Paper-Abenteuer bieten die fantastische Möglichkeit in Rollen zu schlüpfen und Geschichten zu erleben. Eine Erfahrung, die deutlich intensiver sein kann als einen Film zu lesen, oder ein Buch zu lesen, da jeder Spieler am Tisch, den Spielleiter eingeschlossen eigene Entscheidungen trifft. Das kann zu spannenden Situationen führen, aber mitunter auch zu Frust, wenn etwas so gar nicht funktionieren will wie gedacht oder – schlimmer noch – die Spieler sich uneins sind.
Eines anderes Problem, welches meiner Erfahrung nach seltener angesprochen wird, ist die Erwartungshaltung.
Read More “Erwartungsdruck beim Pen&Paper”

Review: Jailhouse Boogie (1)

Nach dem Desaster von Dysnomia (womit nicht Dysnomia gemeint ist sondern die Tatsache, dass ich es nicht sehen konnte) bin ich sehr froh, dass ich es mit Müh, Not und viel Stress noch geschafft habe heute rechtzeitig vor dem Bildschirm zu sitzen.
Die Rocketbeans haben mal wieder Pen&Paper gespielt! Das Thema des heutigen Abends war “Jailhouse Boogie” – ein Ausbruchsszenario aus einem englischen Gefängnis in den 70iger Jahren.

Read More “Review: Jailhouse Boogie (1)”