Brett vorm Kopf #01

    Die ersten Bretter


    Gemeinsam mit Ben und Thomas redet Björn über das ihm fremde Brettspielhobby - wie alles anfing und warum die beiden quasi in ihren eigenen Brettspielläden wohnen.

Habt ihr schonmal von diesen komischen Dingern gehört, von man mit Brettern, Stift, Papier, Würfeln und Karten spielt? Oder irgendwie so. Das hat alles mit diesen Brettspielen zu tun. Und da ich davon sehr wenig Ahnung habe, habe ich getan, was alle schlauen Leute tun – ich habe jemanden gefunden, der mir das erklärt. Und damit sind wir bei unserer Pilotfolge von „Brett vorm Kopf“, wo wir immer wieder über die Wunder der Welt der Brettspiele reden wollen. Von einzelnen Spielen zu gröberen Themen, da wird sich genug finden lassen. Und weil niemand von uns so wirklich Zeit hat, pressen wir den ganzen Spaß in ein enges 60-Minuten-pro-Folge-Kostüm.

Jetzt kommt etwas völlig neues für mich – Links zu den Spielen und Themen, die wir angerissen haben. Ich hoffe, ich habe nicht vergessen…

Es ist zwar kein Actual Play, aber trotzdem wird euch diese Folge von unseren hammerstarken Supportern präsentiert. Was? Ach, ihr wollt Namen, weil ihr wissen müsst, wer denn so hammerhart ist? Geht klar. Ich rede von Isoboy, Tim, Chris, Nikolai, foobar, Paul, Frederik, Alexandra, Atlan, Thomas,151Pokemon und Nico zu reden/schreiben. Herzlichen Dank, dass ihr uns auf Patreon unterstützt!

Natürlich interessiert uns eure Meinung zu dieser Folge. Wollt ihr mehr in dieser Richtung hören? Sollen wir nebenbei noch über unsere liebsten Kuchen reden? Euer Wunsch ist unsere Anregung. Haut raus!

  • Björn als Gamemaster
  • Thomas als Batch
  • Ben