Erwartungsdruck beim Pen&Paper

Pen&Paper-Abenteuer bieten die fantastische Möglichkeit in Rollen zu schlüpfen und Geschichten zu erleben. Eine Erfahrung, die deutlich intensiver sein kann als einen Film zu lesen, oder ein Buch zu lesen, da jeder Spieler am Tisch, den Spielleiter eingeschlossen eigene Entscheidungen trifft. Das kann zu spannenden Situationen führen, aber mitunter auch zu Frust, wenn etwas so gar nicht funktionieren will wie gedacht oder – schlimmer noch – die Spieler sich uneins sind.
Eines anderes Problem, welches meiner Erfahrung nach seltener angesprochen wird, ist die Erwartungshaltung.
Read More “Erwartungsdruck beim Pen&Paper”

Erste Zeichen des Kalten Königs

Über ein Jahr ist es her, dass die Geschichte von Beata, Glen, Pedro und der Hexe aus dem Süden erzählt wurde. In der Zwischenzeit beglückte uns Raik mit der Kampagne Die Boten des Zorns. Jetzt werden die Rollen wieder getauscht – ich lege meinen Rabenschnabel nieder und bin wieder Spielleiter, während Raik wieder in die Rolle von Beata schlüpft. An seiner Seite wieder Olli und Mathias, auch wenn Mathias nach den letzten Vorfällen in die Haut eines neuen Helden schlüpfen wird.
Read More “Erste Zeichen des Kalten Königs”

Review: Jailhouse Boogie (2)

Der Fluch des ungeliebten zweiten Teils zieht sich wie ein roter Faden durch die Filmgeschichte. Natürlich ist das eine Geschmacksfrage, es gibt sicherlich auch Menschen, die den zweiten Matrix-Teil besser fanden als den ersten. Für die meisten Leute mit denen ich gesprochen habe, hätte es aber bei dem ersten Teil bleiben können. Wie bei jedem guten ungeschriebenen Gesetz gibt es massig Ausnahmen. Wenn man mich fragen würde, wie ich “Jailhouse Boogie – Episode 2” einordnen würde, dann wäre es sicherlich die Ausnahme.
Read More “Review: Jailhouse Boogie (2)”

Des Kaisers neue Kleider

Ich denke jeder von uns kennt das – manchmal macht man Sachen, die sich später als nutzlos erweisen. So auch in diesem Fall – für ein paar T-Shirts hatte ich mit verschiedenen Designs herumgespielt. Am Ende wurde nichts daraus, also setzten die Bilder auf meinem Rechner so langsam Staub an. Bis ich auf die Idee kam, sie einfach als Hintergrundbilder zu verwenden. Das hat mir recht gut gefallen, Desktop und Handy werden nun von Tripletwenty geschmückt.
Read More “Des Kaisers neue Kleider”