Adventure Corp – Episode 7

    Die Audienz


    Um das Komplott ihres Widersachers zu verhindern, müssen die Helden den Baron vor dem Anschlag auf sein Leben warnen. Es scheint keinen von ihnen zu wundern, dass sie bereits erwartet werden...

Manchmal kann man den Spielern aber auch Hinweise geben, wie man will – sie stürzen sich trotzdem direkt in den Abgrund und lächeln dabei noch.

spoilerwarning

Leider lässt sich nicht viel zu der Episode sagen, ohne nicht schon irgendwas zu verraten. Genauer gesagt fällt mir nichts ein. Also widmen wir uns direkt den Spoilern.
Nachdem ich Jory ja beinahe seine gesamte Ausrüstung wegnehmen durfte, konnten die Spieler den Anfang der Episode zum Einkaufen verwenden. Warum auch nicht, so viel Geld haben sie ja ohnehin nicht. Aber hey, lass sie das ruhig selbst herausfinden.

Als sich die Gruppe im Wartesaal wieder zusammen findet, eröffnet ihnen eine der Wachen, dass sie bereits erwartet werden, sie haben eine Audienz beim Baron. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich hätte schon erwartet, dass das mal jemand hinterfragt, denn nach meinem Stand hat sich keiner von ihnen um diese Audienz bemüht. Hätten sie hier nachgefragt, wären einige ungenaue Beschreibungen zu einem Mann ans Tageslicht gekommen, der vor ihnen beim Baron war und ihnen die Audienz verschafft hat. Aber ich will sie ja zu nichts zwingen.

throneroom

Stimmt natürlich nicht, den anschließenden Kampf habe ich provoziert. Schlau wäre es natürlich gewesen, direkt die Wachen zu holen, aber mein Bauchgefühl hat mir bei der Planung gesagt, dass ich mir deswegen keine Sorgen machen muss. Der Großteil der Party besteht eben doch aus waschechten Murderhobos und auf die kann man sich verlassen. Der echte Fehler passierte ihnen ja nach dem Kampf, sie hätten viel schneller alle gemeinsam die Flucht antreten müssen. Ihre Fehlkalkulation bestand in der Einschätzung der Stärke der Wachen. Warum sollte der Baron stärker sein als seine Leibwachen? An diesem Ende war also schnell klar, wie die Geschichte fortgesetzt werden wird.

Aber was mache ich mit den Spielern, die geflohen sind? Nun, das wird sich zeigen, für Rosthar gab es aber bereits einen Plan. Er hatte mir vor dem Abenteuer schon gesagt, dass es für ihn in Zukunft schwer wird an den Runden teilzunehmen, also wollte ich seinen Charakter aus dem Abenteuer entfernen. Nach einem kurzen Brainstorming mit mir selbst war klar, dass es dafür eine Option gibt, die sich geradezu aufdrängt: der beleidigte Dorn. Und ich muss sagen ich bin damit auch sehr zufrieden, auch wie sich Dorn als Bösewicht entwickelt gefällt mir und ich werde mir größte Mühe geben in Zukunft noch mehr Gründe zu liefern, warum die Spieler ihn hassen sollten. Einen Trick 17 habe ich ja noch immer in der Hinterhand…

Soundtrack:

  • avatar Björn als Spielleiter
  • avatar Philipp als Rosthar
  • avatar Leon als Birion
  • avatar Tobias als Jory
  • avatar Amanojáku als Wilkas
  • avatar Tim als Farthendel
  • avatar Prudii als Fendral

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.