Osmonias Turm

Hallo zusammen, heute möchte ich euch mein perfektes Rezept für Eierkuchen vorstellen. Bevor wir uns den Zutaten und dem eigentlichen Rezept widmen, reden wir aber erstmal über meine Reise nach Österreich vor zehn Jahren und wen ich dort getroffen habe… nein!

Erst der Inhalt, dann die Geschichte! Ich habe ein kurzes Abenteuer geschrieben, bei dem ihr im Stil eines “Choose your own adventure” bestimmt, was als nächstes passiert. Warum, wieso, weshalb, dazu gleich mehr, erstmal wird runtergeladen!

Osmonias Turm (PDF, ca 3MB)

Damit wäre das erledigt. Wer jetzt noch Zeit und Geduld hat, kann sich die Geschichte dazu durchlesen…

Wir fangen nicht beim Urschleim an. Viele von uns hatten sicherlich schonmal Kontakt mit Geschichten, bei denen man selbst bestimmt, wie es weitergeht. Mein erster Kontakt war damals durch das Lustiges Taschenbuch. Aber das ist mehr als ein Jahrzehnt her, was ist passiert?

Nun, Matthias ist passiert. Wir haben für unsere Unterstützer auf Patreon für das 1D20-Tier eine kritische Superüberraschung ausgelobt. Dann kam alles wieder schneller, als es erwartet war und Matthias hat sich für die kritische Superüberraschung qualifiziert, von der wir noch keine Ahnung hatten, was sie sein würde. Deswegen ist es ja auch eine Überraschung.

Nach einigem Hin und Her hatte ich die Idee. DIE IDEE! Ich schreibe ein Abenteuer, etwas ganz kurzes. Ein Wochenende Arbeit und dann bin ich durch. Das war Anfang November letzten Jahres. Ohne euch mit den langweiligen Details meines kreativen Prozesses langweilen zu wollen, es hat nicht funktioniert. Es fühlte sich beim Schreiben sehr mühseelig und verkrampft an, irgendwie nicht richtig. Zufälligerweise lief in meiner Playlist zu dieser Zeit “Folge 63 – Choose Your Own Adventure!” des Eskapodcast durch. Ich gebe zu, dass ich die Folge mehrmals hören musste, weil ich immer wieder abgedriftet bin – wäre das nicht die Idee, um das Abenteuer doch noch umzusetzen? Anstatt einer Hilfe für den Spielleiter könnte ich doch der Spielleiter bleiben! Oh boy, das war viel besser. Kurze Zeit später stand die grobe Geschichte, ein Kapitel mit ungefähr 80 Entscheidungen. Das ist an einem Wochenende zu schaffen!

War es nicht. Ich habe wieder viel länger am Template herumgespielt als ich wollte und mit jeder neuen Entscheidung fielen mir weitere Optionen ein, die Sinn machen würden und die ich berücksichtigen sollte. Musste. Jeden Tag wurde die PDF ein paar Zeilen länger. Im Januar war es dann Zeit für einen Beta-Test, bei dem mir Thomas sehr geholfen hat. Als Ergebnis habe ich die Kämpfe geändert und einige Entscheidungen überarbeitet, sodass der Spielfluss schneller wird. Und inzwischen war es auch nicht mehr das, was ich ursprünglich als Überraschung geplant hatte. Matthias, deine kritische Superüberraschung steht damit noch immer aus, das tut mir Leid. Alle, die das Bedürfnis haben, dürfen sich aber gern bei Matthias als Auslöser bedanken.

Machen wir nochmal einen Schwenker zum Inhalt. Wenn ihr das Abenteuer spielt, werdet ihr hoffentlich keine Probleme haben. Falls doch, dann seht nicht nur wohlwollend darüber hinweg, sondern gebt mir Feedback! Es soll Spaß machen und vielleicht kann ich den Fehler beheben, bevor es jemand anders herunterlädt und ausprobiert. Das wäre doch stark!

Ebenso mit Kritik. Das ist das erste Mal für mich, dass ich so etwas geschrieben habe. Wenn ihr irgendwelche Tipps und Hinweise für mich habt, dann her damit, denn es wird vermutlich auch nicht das letzte Abenteuer sein.

In diesem Sinne – viel Spaß und nicht verzweifeln!

8 comments on “Osmonias Turm

  1. Avatar
    Tim

    Gleich am Anfang ein Schreibfehler…
    Spaß bei Seite, klingt wirklich interessant und könnte eine super Möglichkeit für die Hören sein, mehr über die Welt zu erfahren. Bin gespannt, wenn ich mal Zeit hab werde ich mir einen Charakter erstellen und das Abenteuer spielen.
    Das LaTeX Template kannte ich noch nicht, vielen Dank! :)

    1. Avatar
      Tim

      Peinlich, da hat sich auch gleich bei mir ein Schreibfehler eingeschlichen :D
      Der Schreibfehler im Abenteuer ist unter Nummer 1 im zweiten Absatz: “Das ganze Bild strahl*t*”, falls du es in einer späteren Version überarbeiten möchtest.

      PS: Brauchst diesen Kommentar nicht freischalten ;-)

  2. Avatar
    Isoboy

    Wieviel muss man denn auf Patreon zahlen, damit du das komplett vertonst und ich dann immer am Ende drauf klicken kann welche Option ich will und es automatisch den nächsten Soundtrack startet?
    Ich werde es wohl die Woche mal anspielen, hab aber schonmal ein bisschen reingeschaut und bin sehr angetan, da fühlt man sich wieder direkt in die Kindheit zurückversetzt mit den Choose your own adventure Büchern.

    1. Björn
      Björn

      Wenn es sich wie früher anfühlt, ist das eindeutig ein Lob, vielen Dank :)
      Deine Idee ist cool, aber ich glaube die technische Hürde ist (noch) etwas zu hoch für mich. Andererseits ist aufgeschoben nicht aufgehoben, vielleicht habe ich demnächst mal ein freies Wochenende und kann mich der Idee widmen. In der Zwischenzeit ist vielleicht Campfire Play was für dich, ich glaube das geht in die gleiche Richtung. Ich habe es bisher noch nicht ausprobiert, aber klingt zumindest danach ;)

    2. Avatar
      Tim

      Das ist mal eine coole Idee! Kann mir aber vorstellen, dass das ziemlich viel Aufwand ist.
      Campfire Play wollte ich mir schon lange mal anschauen, da ich auch die ganzen PnPs von Hauke angeschaut habe. Bin aber leider auch noch nicht dazu gekommen.
      _
      Die Links im Dokument sind übrigens eine gute Verbesserung! Nächste Woche wollte ich mir mal einen Charakter erstellen und reinschnuppern. Bin gespannt!

  3. Avatar
    Tim

    Ich hab jetzt spontan die erste Runde gespielt. Es ist liest sich wirklich gut.
    Eine kleine Unstimmigkeit hatte ich in meinem Weg, wie soll man dir am besten Feedback zukommen lassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.