Adventure Corp S2E8

    Schneefall


    Ah, frische Luft. Frische, klare, kalte Bergluft. Sehr kalte Bergluft. Es ist an der Zeit, dass sich die Gruppe an den Abstieg macht, doch gleich zu Beginn der Reise entbrennt ein heftiger Streit. Sollten wir an diesem Felsbrocken nach links oder nach rechts abbiegen?

Unser Sandbox-Abenteuer nimmt immer neue dramatische Wendungen. Zumindest für mich als Spielleiter. Sobald wir in offenes Terrain kommen, bereite ich ja ohnehin keine Karten oder anderes Material vor. Natürlich ist das einerseits schade, weil ich manchmal gern zeigen würde, wo wir sind, auf der anderen Seite haben die Jungs mir schon so oft gezeigt, dass sie ihren eigenen Weg gehen wollen. Und ich bin scheinbar nicht sonderlich gut darin, ihre Vorhaben zu erahnen.

Aber das ist zum Glück, so hoffe ich zumindest, alles halb so wild, solange ich mir halbwegs spontan Sachen ausdenken kann. Eine nette Inspiration waren diesmal recht fragwürdige Filme – Sand Sharks und Snow Shark. Es reicht eigentlich, wenn man sich die Poster ansieht, vom Film rate ich ab. Es sei denn, ihr sitzt in einer amüsanten Gruppe zusammen, dann kann es durchaus ein witziger Abend werden.

So schlecht die Filme auch sein mögen, die Idee von Haien in unerwarteten Situationen finde ich großartig. Und gerade in magischen Welten lassen sich sehr leicht plausible Erklärungen finden, warum auf einmal Haie durch den Felsen, Schnee oder Sand schwimmen. Ein Hoch auf Magie! Vielleicht sollte ich in Zukunft mehr Haie benutzen.

Der nächste Gegner, der riesige Wurm, hatte auch wieder eine klare Vorlage. Oder besser gesagt: zwei klare Vorlagen. Zum einen ist da der Asteroidenwurm Exogorth aus Star Wars. Zum anderen bietet die Natur oft interessante Ideen – wie den Anglerfisch.

An dieser Stelle nochmal ein Moment der Trauer für Der, der nackt tanzt. Ich mochte den kleinen Kerl. Natürlich war ich auch motiviert sein Leben zu beenden. Trotzdem macht es mich auch ein bisschen traurig. Aber gut, dann muss eben ein neuer NPC her, den man lieben kann. Das Kloster selbst hatte ich schon länger im Kopf, ein abgeschiedener Ort in den Bergen, in denen der Gott Thuul, den die Spieler scheinbar wieder vergessen haben, verehrt wird. Die Bewohner des Klosters sind recht unterschiedlich und kommen aus verschiedenen Teilen des Landes, angeführt vom Klosterherrn Xyldras, einem Drachling. Ja, genau. Der, dessen Leben Abraxas kurzentschlossen beenden musste.
Wie sich schnell herausstellte, sind die meisten Bewohner des Klosters scheinbar auch nicht mit dem Kampf vertraut, weswegen sie kurzerhand die Flucht ergriffen, als ein Speer ihren Anführer zu Boden brachte. Das gute an der Sache? Zumindest der kleine Halbling Frodo freut sich, dass sein Kopf noch etwas länger auf den Schultern bleibt.

Soundtrack:

TripleTwenty auf Twitter? Nur echt mit dem Unterstrich!

  • avatar Björn als DM
  • avatar Leon als Amon
  • avatar Amanojáku als Krawosch
  • avatar Jonas als Abraxas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.