Adventure Corp S3E1

    Zu leicht


    Nach einem großen Brand gründen drei Helden eine Abenteurergilde, um sich mit gefährlichen Aufträgen ein paar Münzen zu verdienen. Die Aufgaben sind lebensbedrohlich, illegal und meistens steht das Schicksal der Welt auf dem Spiel! Und manchmal braucht eine alte Oma nur jemanden, der ihre Brille findet.

Ist das herrlich? Wir sind in Staffel 3 angelangt! Und nach dem Ende von Staffel 2 wird jetzt natürlich alles anders!

Nein, keine Angst, so viel ändert sich gar nicht. Wir haben nur wieder zur hellen Seite der Macht gewechselt und bekämpfen nun hauptberuflich wieder all das Übel dieser Welt. Diesmal in der beschaulichen Königsstadt Reiksheim, die für die nächsten Folgen der Hauptschauplatz unserer Verbrechen sein wird. Vorerst gibt es von der Stadt nur eine grobe Karte, mit der auch die Spieler gearbeitet haben. Wenn ihr im Podcast also öfters mal “wir gehen da hin” hört, dann schaut auf die Karte und ihr seid genauso schlau wie ich.

Im Verlauf der nächsten Abenteuer soll die Karte natürlich noch mehr Details anzeigen, doch für die grobe Orientierung wird es hoffentlich reichen.

Um euch einen kleinen Bonus zu geben, gibt es am Ende der Folge einen kleinen Einblick, warum die Bearbeitung manchmal mehrere Stunden in Anspruch nimmt und womit ich mich hier eigentlich so oft rumschlage. Ich habe dafür allerdings nur das Material der ersten Spielstunde genommen. Ich denke es reicht.
Und nun viel Spaß beim Hören!

Mehr TripleTwenty? Folgt uns auf Twitter oder besucht unseren Shop!

Song-Liste:

  • avatar Björn als DM
  • avatar Leon als Galinor
  • avatar Amanojáku als Aywan
  • avatar Jonas Als Albrecht

3 comments on “Adventure Corp S3E1

  1. Isoboy

    So geht es weiter mit den spannenden Abenteuern der Adventure Corp. Ich muss sagen mir gefällt die Idee einer Abenteuergilde welche mehr oder weniger einfache Aufgaben erledigt sehr gut. Auch das es nicht unbedingt zur Eskalation kommen muss, sondern ein Plan auch einfach mal klappen kann und kein Gekämpfe entsteht ist eine nette Abwechslung. Dadurch wirkt die Gruppe entspannter und Geselliger, eine nette Abwechslung zur letzten Staffel wo sie sich immer auf der Flucht vor Gefahr befunden haben.

    Ich fände es nur besser wenn noch ein bisschen mehr Motivation dahinter stecken würde in der Gilde aufzusteigen. Muss jedoch zugeben, dass mir selber auch nicht viele Sachen einfallen die man Einbauen könnte.

    1. Björn
      Björn

      Ich sehe die Motivation darin, dass sie einen Pass haben wollen um die Stadt zu verlassen. Ja, das ist nicht sonderlich tiefgründig, aber ein sehr simples, verständliches Ziel, das eben auch Mittel zum Zweck ist.

      1. Isoboy

        Da hast du wohl recht, manchmal sind einfach zu verstehende Ziele die besten. Muss ja nicht alles tiefgründig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.