Adventure Corp S3E21

    Geschäfte mit dem Teufel


    Der schreckliche Drache ist erschlagen, doch die Probleme nehmen nicht ab. Rosa und Tygwin sind verschüttet und Albrecht wird mit einem verfluchten Artefakt allein gelassen. Zumindest die letzte Situation hätte vielleicht kritisch hinterfragt werden sollen...

Mal wieder ein Podcast, der einen unserer internen Rekorde bricht. Mit sieben Verbindungsabbrüchen haben wir den alten Rekord fast verdoppelt, ein hoch auf allzeit verfügbares Internet. Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass mir der Zusammenschnitt einigermaßen gelungen ist, sodass ihr der Geschichte ohne Probleme folgen könnt.

Mit einem herzlichen Dankeschön an Isoboy, Tim und Chris, die uns unterstützen.
Wenn du uns ebenfalls unterstützen möchtest, bist du auf Patreon herzlich dazu eingeladen!

Alternativ könnt ihr diese Folge auch auf Spotify hören.
Mehr TripleTwenty? Folgt uns auf Twitter oder besucht unseren Shop! Und für die ganze verrückten Gesellen und Damen unter euch: Tripletwenty auf Patreon, für den kritischen Schaden in unseren Herzen!

Titelsong: “_-={Lords of Legend}=-_” von MaestroRage.

  • Björn als DM
  • Jonas als Albrecht
  • Christopher als Thorgrim
  • Amanojáku als Aywan
  • Leon als Galinor

2 comments on “Adventure Corp S3E21

  1. Avatar
    Isoboy

    Und ich dachte ihr seid alle älter als ich. Ich weiß nicht ob das gut oder schlecht ist.
    Smiff ist super, Als er aufgeladen war hat er mich kurz an einen Sommerflämmling aus WOW erinnert, die wurden auch immer groß wenn man sie mit Rauchwerk gefüttert hat.
    Ich hoffe Rosa geht es gut, aber ich bezweifle, dass es sinnvoll ist sie den Stein berühren zu lassen. Sie ist ja auch zusammengebrochen während sie den Stein berührt hat also wird der da nicht so wirklich helfen.
    War es eigentlich am Anfang geplant, dass der Stein die Spell slots wieder herstellt? Ich glaube Albrecht hatte das aus Spaß gefragt und du meintest einfach so warum nicht. Aber ist natürlich super, dass es die Energie aus den Seelen zieht. Klingt wie eine nachhaltige grüne Energiequelle. Moralisch auch fast schon unbedenklich.

    1. Björn
      Björn

      Moralisch schon fast unbedenklich klingt so, als wenn hier viel Sarkasmus versteckt ist :D Zumindest lese ich es so, weil ich es moralisch fragwürdig halte. Aber das stößt die Diskussion an, ob die Nutzung zweifelhaft ist oder die Herstellung, wobei die Herstellung ja nur Sinn macht, wenn man es nutzt… Aber das führt zu weit und ich zweifle auch daran, dass die Jungs sich darum sorgen werden.
      Die Referenz des Sommerflämming ist unbewusst, weil ich erstmal Google bemühen musste um herauszufinden, was das ist. Meine Zeit in WoW war wohl wirklich etwas kurz…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.