Adventskalender #15 – Schlüsselraum

Zum 15. Dezember wird es Zeit, dass wir uns einen Klassiker ansehen. Endlich mal wieder was mit Schlüsseln machen!
Selbstverständlich auch diesmal die Spoilerwarnung – dieser Inhalt richtet sich primär an Spielleiter*Innen. Wenn ihr also Spieler*Innen seid, seid euch bitte bewusst, dass ihr euch selbst spoilern könntet.

Schlüsselraum

Der Raum wirkt gedrungen und eingeengt. Die Decke ist zwar knapp fünf Meter hoch, doch ihr müsst trotzdem die Köpfe einziehen – an kleinen Fäden hängen hunderte, nein, tausende von Schlüsseln herab. Ihr habt noch nie so viele Schlüssel auf so engem Raum gesehen. Vergoldet, aus rostigem Eisen, aus Kupfer, aus Glas, winzig klein, groß und klobig, von Moos überwachsen – hier befindet sich so ziemlich alles, was ihr euch unter dem Begriff „Schlüssel“ vorstellen könnt. Und mehr.

Gegenüber befindet sich eine kreisrunde Tür mit einem großen Schloss. Um die Tür geschwungen steht in silbernen Buchstaben und Zeichen „Der 🔑 gibt den Pfad frei“. Die Buchstaben sind aus dünnem Metall und mit erstaunlicher Handwerkskunst in den Stein eingearbeitet. Bleibt die Frage, welcher Schlüssel die Tür öffnet. Vielleicht findet ihr einen, der dem Symbol ähnlich sieht?

Das Problem
Es sind wirklich tausende von Schlüsseln, die von der Decke hängen. Viele lassen sich bereits durch Größe und Form ausschließen – sie können nicht in das Schloss der Tür passen. Bleiben trotzdem noch mehr als genug, um hier mehrere Stunden damit zu verbringen den einen zu finden, der den Weg freigibt.

Beinahe schon bösartig: keiner der Schlüssel wird am Ende passen.

Die Lösung
Ich habe dieses Rätsel eingangs als Klassiker bezeichnet. Nicht, weil man einen Schlüssel braucht, um eine Tür zu öffnen. Sondern, weil die Lösung der offensichtliche Weg ist – der gesuchte Schlüssel ist der Schlüssel, der als Teil des „Hinweises“ in die Wand gearbeitet ist. Er lässt sich aus der Wand drücken und öffnet das Schloss.

Wo befindet sich die Falle?

Ich sehe das Rätsel als Teil des Verstecks eines Geheimbundes oder einer hochkarätigen Diebesbande.

Die Alternative(n)

Wenn ihr merkt, dass eure Spieler partout nicht darauf kommen, den Schlüssel in der Wand zu nutzen, dann kann man es dem Zufall überlassen und bestimmen, dass die Gruppe nach X Stunden den richtigen Schlüssel findet. Ebenso könnte sich der richtige Schlüssel woanders verstecken – wie wäre es unter dem Teppich vor der Tür?

Natürlich kann die Tür auch gar nicht verschlossen sein. Dann ist es zwar kein richtiges Rätsel mehr, sondern eher ein Grund, sich an den Kopf zu fassen, aber manchmal reicht auch das.

Die Geschichte

Der große Raum voller Schlüssel vor dem Eingang der Gilde der Glücksritter war eine Idee von Sir Raffinald. Der alte Herr war schon immer ein großer Freund von Rätseln und kleinen Spielereien. Ganz anders, als die Gräfin von Habicht. Sie hasst solche Rätsel. Schon allein die Planung des Schlüsselraums sorgte für einen riesigen Streit, denn von Habicht war strikt dagegen, jedes Mal nach dem richtigen Schlüssel suchen zu müssen. Das Thema eskalierte und sorgte für einen offenen Grabenkampf innerhalb der Gilde.
Als es den ersten Toten gab, der arme Ingmar wurde von Marietta mit einem riesigen Schlüssel erschlagen, rauften sich die beiden alten Streithähne zusammen. Sie schlossen sich im Kaminzimmer ein, tranken mehrere Flaschen Wein und kamen zu einer Lösung. Wer in dieser Zeit in der Gilde war, berichtete später davon, dass Schreie zu hören waren, dass gelacht und geweint wurde und dass Beschimpfungen fielen, die in dämonischen Zungen gesprochen waren. Doch am Ende war Frieden. Sir Raffinald bekam sein Schlüsselzimmer und für die Gräfin von Habicht wurde ein Schlüssel so offensichtlich platziert, dass sie ihn immer finden würde.

Euer Feedback

Ob via Kommentar im Blog, auf Twitter oder in unserem Discord – teilt eure Eindrücke mit mir!

Wenn ihr die letzten Fallen sehen wollt, findet ihr sie hier:
Adventskalender voller Fallen
Adventskalender #1 – Arizaras Pfad
Adventskalender #2 – Packende Löcher
Adventskalender #3 – Anziehungskraft
Adventskalender #4 – Olsens Schloss
Adventskalender #5 – Abenteurerfalle
Adventskalender #6 – Schwebende Knochen
Adventskalender #7 – Eimer voller Wasser
Adventskalender #8 – Rutschige Rampe
Adventskalender #9 – Schlummerkappen
Adventskalender #10 – Showstopper
Adventskalender #11 – Federkleid
Adventskalender #12 – Abstellkammer
Adventskalender #13 – Verkehrte Welt
Adventskalender #14 – Dopplertür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.